Das BIO - Magnetfeldsystem von Prof. Dr. Werner

 

Ein deutsches Forscherteam unter Mitwirkung von Prof. Dr. Werner und anderen Ärzten und Physikern hat die EMG Magnetfeld-Therapie mit dem Einsatz extrem sanfter Schwingungen revolutioniert. Die punktgenaue “Dynamische Zellstimulation” sorgt für überraschende Therapieerfolge, indem sie den Zellen über bestimmte Frequenzen exakt diejenigen Informationen zuführt, die sie als Impuls für eine Selbstregulation brauchen.

Auf dieser Matte habe ich meinen Lebensmut wieder gefunden”, sagt Thomas Böhme. Sichtlich entspannt liegt der 42 jährige Berliner auf dem rund 1,2 Meter langen und 50 Zentimeter breiten weißen Mattenapplikator, während ein pulsierendes elektromagnetisches Feld in Zwei-Minuten-Intervallen unzählige Schwingungen an seinen Körper abgibt.
Jahrelang hatte er an Schmerzen im Knie gelitten, hat Diabetes Typ 2, Heuschnupfen und Probleme mit der Schilddrüse.

Auf der Magnetfeldmatte fühlt Böhmes jetzt Wärme und ein leichtes Kribbeln – ein Zeichen dafür, dass der Bereich sein Körper verstärkt durchblutet wird. Schon nach wenigen Behandlungen sind die Schmerzen im Knie wie weggeblasen, und auch die anderen Beschwerden haben sich gebessert.

Was wie ein medizinisches Wunder klingt, ist der Effekt einer völlig neuen Art von Magnetfeld-Therapie, die ein deutsches Forscherteam jetzt entwickelt hat. Grundsätzlich werden in der Magnetfeld-Therapie Patienten einem Magnetfeld ausgesetzt. Magnetische Wechselfelder induzieren im Körper elektrische Spannungen. Diese beeinflussen die chemischen und physikalischen Vorgänge an den Zellmembranen, was unter anderem die Durchblutung und den Zellstoffwechsel fördert. Im Unterschied zu den bislang gebräuchlichen Magnetfeld-Anwendungen werden bei der so genannten “Dynamischen Zellstimulation” extrem niedrige Schwingungsintensitäten angewendet, die nur bei rund einem Millionstel des Erdmagnetfeldes liegen. “Übliche Therapien arbeiten oft mit Intensitäten, die weit über denen des Erdmagnetfeldes arbeiten und den Körper richtiggehend anheizen und damit unter Stress setzen”, sagt Prof. Dr. Werner.

Sind Sie an weiteren Information interessiert? Kontaktieren Sie mich:

 
zurück